Rezept für Gesunden Kiwi Käsekuchen

Ein gesunder Käsekuchen: Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Und doch beweist dieses Kiwi Käsekuchen Rezept, dass es möglich ist. Denn es enthält fast keinen Zucker und die fettreichen Produkte wurden durch fettarme Alternativen ersetzt. Auf Grund Ihres kleineren Magens sollten Sie sich jedoch auf kleine Portionen beschränken. Da die Kombination aus Frischkäse und Joghurt Völlegefühle hervorrufen könnte. Trotzdem können Sie diesen Käsekuchen ohne Gewissensbisse genießen und Ihren Gästen damit eine Freude machen.

Wussten Sie eigentlich, dass ...

Kiwis das ganze Jahr über angeboten werden? Obwohl sie aus vielen verschiedenen Ländern importiert werden. Von Mai bis Dezember werden Kiwis hauptsächlich aus Neuseeland angeboten, von Dezember bis März werden sie aus Südeuropa und von März bis Mai aus Chile importiert. Deshalb können Sie diesen Kiwi Käsekuchen auch zu jeder Zeit des Jahres zubereiten!

Das benötigen Sie

  • für 8 Portionen
    • 4 Kiwis
    • 5 Esslöffel Haferflocken
    • 4 Datteln
    • 3 Eier
    • 2 Esslöffel Agavendicksaft
    • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl
    • 200 Gramm fettarmer Frischkäse
    • 100 Gramm fettarmer griechischer Joghurt
    • 1 Esslöffel Speisestärke
    • 1⁄2 Zitrone (Saft)


    Was Sie sonst noch benötigen

    • Schneidebrett
    • Messer
    • Küchenmaschine
    • Backpapier
    • 20–24 cm Springform

    So bereiten Sie den gesunden Kiwi Käsekuchen zu

    1. Heizen Sie den Ofen auf 150 Grad vor. Die Springform mit Backpapier auslegen.
    2. In einer Küchenmaschine Haferflocken, Datteln und Sonnenblumenöl fein pürieren.
    3. Verteilen Sie die Masse für den Boden auf dem Backblech und drücken Sie diese fest. Anschließend in den Kühlschrank stellen.
    4. Als nächstes Joghurt, Frischkäse, Agavendicksaft und Zitronensaft in einem Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren.
    5. Dann die Eier nacheinander hinzufügen und unterrühren. Als letztes einen Esslöffel Speisestärke hinzufügen.
    6. Nehmen Sie den Boden aus dem Kühlschrank und geben Sie den Teig darauf.
    7. Dann den Käsekuchen für 70 Minuten backen lassen. Anschließend nehmen Sie den Kuchen aus dem Ofen und lassen ihn vollständig abkühlen.
    8. Stellen Sie den Käsekuchen für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank und lassen Sie ihn gehen.
    9. Schneiden Sie die Kiwis vor dem Servieren in dünne Scheiben und garnieren Sie diese auf dem Käsekuchen.
    10. Nach Belieben können Sie auch einen Teil der Kiwi pürieren. Die Kiwisauce über den Käsekuchen geben und mit Kiwischeiben abschließen. Guten Appetit!

    Ein Tipp von unserer Diätassistentin Solenne

    Wollen Sie dem Käsekuchen etwas mehr Süße verleihen? Dann ersetzen Sie die grünen Kiwi durch die goldgelben. Steht Ihnen der Sinn nach etwas völlig anderem? Dann probieren Sie doch einfach süße Früchte wie Himbeeren oder Erdbeeren.

    Validated